Diese oder ähnliche Fragen erreichen mich immer wieder.

Generell ist es ratsam, zuhause ein gutes Instrument zu haben. Sie möchten sicher die Stücke und Übungen aus dem Klavierunterricht zuhause wiederholen und üben. Es muss allerdings nicht immer ein“echtes“ Klavier oder ein „echter“ Flügel sein. Man kann auch mit einem E-Piano sehr gute Ergebnisse erzielen!

Die Vorteile eines E-Pianos

Ein E-Piano hat genausoviele Tasten wie ein Klavier. Die meisten E-Pianos haben auch gewichtete Tasten, sowie eine Anschlagsdynamik. Mit den gewichteten Tasten soll die Mechanik eines Klavieres, bzw. eines Flügels nachempfunden werden. Dort schlagen kleine Filz-Hämmerchen die Saiten an, um den Ton zu erzeugen. Das Gewicht dieser Hämmerchen wird bei den E-Pianos immitiert. Hier gibt es natürlich qualitative Unterschiede, die sich am besten beim Spielen herausfinden lassen. Testen Sie also das Modell des E-Pianos, dass Sie eventuell kaufen möchten.

Die Anschlagsdynamik ist wichtig, um Töne unterschiedlich laut laut spielen zu können. Bei günstigen Keyboards ist keine Anschlagsdynamik vorhanden. Alle Töne erklingen gleich laut. Sie werden damit nie eine leisere Passage spielen können – oder eine ganz laute. Alles was Sie spielen wird dieselbe Lautstärke haben und ihre Musik sehr eintönig wirken lassen.

Ein weiterer Punkt ist die Mobilität. Ein E-Piano kann leichter transportiert werden, als ein Klavier oder ein Flügel. Dadurch könnnen sie sich auch mit Freunden oder anderen Musikern treffen um gemeinsam zu musizieren.

Der für mich größte Vorteil an einem E-Piano ist, dass Sie die generelle Lautstärke regulieren können, und auch mit Kopfhörern spielen können. In einem Mietshaus oder einem Haus mit vielen Wohnparteien hat das sehr viele Vorteile. Sie können auch noch Abends oder Nachts spielen, ohne die Nachbarn zu stören.

Was ist ein Stage-Piano?

Ein Stage-Piano ist ein E-Piano welches keinen festen Ständer hat, und somit noch portabler ist als ein E-Piano.
Anders als der Ständer des E-Pianos, der meistens mit dem Gerät selbst verschraubt und der Optik eines Klaviers nachgeahmt ist. Auch die Pedale sind fest mit dem Ständergehäuse verbunden.
Beim Stage-Piano müssen Sie sich einen Ständer dazu kaufen. Meistens ist es ein „X“-Ständer, der sich zusammenklappen lässt. Die Pedale müssen auch separat dazu gekauft werden und können mit einem Kabel an das Stage-Piano angeschlossen werden.

Das Stage-Piano hat auch 88 gewichtete Tasten, mit Anschlagsdynamik.

Ist ein Keyboard oder ein Synthesizer für den Klavierunterricht geeignet?

Keyboards sind meistens günstiger als ein Stage- oder E-Piano. Wer aber wirklich ernsthaft Klavier spielen möchte, der sollte davon Abstand nehmen. Ein Keyboard hat keine gewichteten Tasten und teilweise auch keine Anschlagsdynamik. Das Spielgefühl ist nicht dasselbe wie auf einem E-Piano oder Klavier. Sie können mit einem Keyboard keine gute Spieltechnik entwickeln. Auch werden Sie Ihre Stücke weitaus weniger musikalisch spielen können, da das Instrument einfach zu wenig Möglichkeiten bietet. Meistens haben Keyboards auch nur 61 oder 76 Tasten, anstatt den 88 Tasten die ein E-Piano oder Klavier hat.

Ein Synthesizer ist ähnlich, wie ein Keyboard, für den Unterricht weniger geeignet. Synthesizer werden oft in Bands verwendet um mit Sounds zu spielen. Synthetische Klänge, Streicher- oder Bläserimitationen sind die Bereiche bei denen Synthesizer zum Einsatz kommen. Diese haben auch nur 61 oder weniger Tasten ohne Gewichtung.

Vorteile von einem Klavier oder einem Flügel

Die Vorteile eines „echten“ akustischen Instruments liegen im Klang und dem Spielgefühl. Probieren Sie es aus! Gehen Sie ins nächste Fachgeschäft und spielen auf einem Klavier oder Flügel. Sofort werden Sie die Unterschiede feststellen!
Auch wenn E-Pianos mittlerweile recht gute Klangerzeuger haben, ist das nichts im Vergleich zu einem richtigen Klavier. Hier haben Sie die Möglichkeit wirklich musikalisch zu agieren. Die Stücke so zu interpretieren, mit allen Rafinessen die auf einem Klavier möglich sind. Wie zum Beispiel Pianissimo- oder Forte-Passagen demensprechend zu unterscheiden. Sie werden sich an dem Klang nie „satthören“ – es klingt immer „frisch“ und „anders“. Ein E-Piano benutzt immer dieselben Wellenformen als Klangerzeuger, die Sie nach ein paar Jahren nicht mehr hören wollen.

Welches Instrument benötige ich nun?

Als Anfänger würde ich Ihnen zu einem Stage- oder E-Piano raten. Diese gibt es schon ab ca. 350 € und bieten Ihnen die Grundvoraussetzungen das Klavierspiel ordentlich erlernen zu können.

Wenn Sie schon etwas Spielerfahrung haben und ihre Leidenschaft zu diesem Instrument entdeckt haben, rate ich Ihnen zu einem akustischen Klavier oder Flügel. Auch wenn der Preis höher liegt als bei E-Pianos – sie werden es nicht bereuen.

Gehen Sie hierzu in das nächste Fachgeschäft und lassen Sie sich beraten. Oft gibt es günstigere gebrauchte Modelle die noch Top in Schuss sind!

Wenn Sie in Erlangen oder Umgebung wohnen, kann ich Ihnen wärmstes Piano Leisse empfehlen. Dort können Sie die verschiedenen Modelle anspielen und erhalten zudem noch eine exzellente Beratung.

Pin It on Pinterest

Share This