Talent — und was mache ich wenn ich keins hab?

Alexander Feil im September 2018 in
#improvisation
#rhythmus
#klavier

Wenn jemand beispielsweise gut Klavier spielen kann, sagen die Leute er sei talentiert. Dabei wissen Sie gar nichts über den Hintergrund. Weshalb spielt der Pianist so gut? Konnte er von Anfang an so gut spielen? Sicher nicht. Niemand kann "von Haus aus" Klavier spielen. Wir müssen nun mal fast alles lernen. Manche Menschen müssen sogar “richtiges” Atmen lernen.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es so etwas wie Talent nicht gibt.

Es gibt durchaus Tätigkeiten die einem selber leichter fallen als andere. Aber ist das nun Talent? Und was bringt es dir?

Man kann vielleicht mit gleichem Aufwand auf bessere Ergebnisse kommen, wie jemandem dem die Tätigkeit nicht so leicht fällt.

Ein Beispiel
Stefan ist auf dem Klavier wahnsinnig talentiert. Ihm fliegen die Dinge nur so zu. Er hat einen guten Zugang zur Theorie und kann ziemlich schnell ganz gut Klavier spielen.

Tina ist eher weniger talentiert. Ihr fallen die Techniken am Klavier sehr schwer. Sie muss mehr üben und viel mehr Zeit aufwenden als Stefan.

Dadurch, dass Stefan weniger Zeit aufwenden muss, kann er schneller weiter kommen. Die Frage ist nur, ob er das auch macht. Oft ist es ja so, dass sich Menschen auf ihren Erfolgen ausruhen. Stefan hat ja schon ein ganz gutes Niveau erreicht, hat aber nie richtige Überoutinen entwickelt. Tina hingegen übt sehr viel und hat dadurch Methoden und Rituale entwickelt, wie Sie Probleme auf dem Klavier erkennen und gut lösen kann.

Auch Stefan kommt irgendwann an seine Grenzen. Dann benötigt er Routinen und Rituale, die er sich dann mühsam erarbeiten muss.

Meine Erfahrung
“Steter Tropfen höhlt den Stein” heißt es doch so schön. Seit ich einen 8-wöchigen online Kurs zum Thema "Schreiben" gemacht haben, der tägliche Anwesenheit, und täglichen Aufwand erforderlich machte, weiß ich das. Wir bekamen jeden Tag eine Aufgabe, die wir lösen sollten. Anfangs war es recht einfach und übersichtlich, gegen Ende hin waren es sicherlich gute 2 Stunden die ich für die Schreibaufgaben benötigte.

Das war aber auch der Schlüssel. Die Kontinuität und das stete üben machten hier den Unterschied.

Wer wirklich weiter kommen möchte, und dabei ist es egal worin, muss täglich üben. Er muss sich jeden Tag damit auseinandersetzen und jeden Tag präsent sein (auch wenn es immer nur ein bisschen ist).

Die Resultate nach dem Kurs waren schon beeindruckend. Nach den 8 Wochen hatte ich Konzepte verstanden und verinnerlicht, die mir vorher völlig unklar waren.

Dem online Kurs habt ihr übrigens diesen Klavier Blog und meinen Klavier Newsletter zu verdanken. Ohne diesen Kurs wäre ich nie auf die Idee gekommen, Texte von mir zu veröffentlichen.

Und ich fühle mich nicht besonders talentiert — weder im Schreiben noch im Klavierspielen. Ich musste mir alles erarbeiten.

Daher weiß ich: durch Arbeit und Fleiß kommt man durchaus weiter als ausschließlich durch Talent.

Lass dich also nicht vom „Talent“ abschrecken. Talent ist quatsch. Talent wird überschätzt und ist überhaupt nicht notwendig. Viel wichtiger sind Spaß, Motivation und Ehrgeiz beim Spielen und Üben. Dann kannst du irgendwann auch ganz fantastisch Klavier spielen — und jeder wird staunen, wie unglaublich talentiert du bist!

Viel Spaß beim spielen,
— Alexander

Gefällt dir der Artikel?

Möchtest du regelmäßig Tipps zum Klavier spielen lernen?

Ich schreibe einen wöchentlichen Newsletter. Meine Themen sind alles rund ums Klavier spielen und lernen. Es gibt Tipps zum Üben, Improvisation, Liedbegleitung und vieles mehr.


Jetzt am Klavier Newsletter anmelden

Alexander Feil
Alexander Feil

Abschluss als staatlich geprüfter Leiter in der Popularmusik mit pädagogischem Zusatzabschluss an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach (Hauptfach 2 Jahre Jazz-Klavier, 1 Jahr Klassik). Studierte von 2006 - 2013 Musikerziehung (Jazz-Klavier) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Konzerte mit diversen Bands.

3 Tricks, mit denen jeder auf dem Klavier improvisieren kann - auch ohne Vorkenntnisse: Kickstart Improvisation

Vielleicht sind die folgenden Artikel auch interessant?

Rhythmik Für Einsteiger - Teil 1

"Rhythmik für Einsteiger" ist ein kleiner 3-Teiliger Mini Videokurs. Im 1. Teil erkläre ich dir, was der Puls eines Stückes ist und wie du ihn ganz leicht finden kannst. Wir sprechen über Notenwerte, Notenlängen und wie sie in Relation zueinander stehen. Dann schauen wir uns noch den Takt an.


Effektiv Klavier üben

Wenig Zeit Klavier zu üben? Dann brauchst du effektive Übemethoden um deine wenige Zeit optimal zu nutzen. Hier zeige ich dir drei Möglichkeiten wie du effektiver Üben kannst.


© 2018 Alexander Feil — verwirkliche deinen Traum und lerne Klavier spielen
Telefon: 0163 - 380 75 17